Wie geht es weiter?

Besonders spannend und zukunftsweisend ist das Projekt, weil es zwei landesweite Naturschutzstrategien aufgreift und umsetzt:

In den Niederlanden wird ein landesweiter Biotopverbund geplant,
bei dem auch der Rothirsch und der Reichswald eine Rolle spielen sollen.

Karte der "Robusten Ökologischen Verbindungen" in den Niederlanden
(Dateigröße - 172 KByte)

Version ohne "Ecologische Hoofdstructuur"
(Dateigröße - 95 KByte)

Quelle: Nota Ruimte, Teil 3A


HirschIn Deutschland wird ein Leitbild für den Rothirsch diskutiert, bei dem nicht der Schädlingsaspekt oder der jagdliche Ertrag im Vordergrund stehen, sondern die ökologischen Bedürfnisse dieser Wildart.

Leitbild für das Rotwildmanagement in Deutschland
(Dateigröße - 268 KByte)


An beiden Strategien werden die vier Partner des Projektes und eventuell neu hinzukommende Akteure weiterarbeiten.